Der Startschuss fällt um 12:00 Uhr mittags. Jedes Boot wird mit 3 Mannschaften zu je 2 Personen besetzt. Die Mannschaften wechseln nach jeweils 3 Stunden. Gesegelt wird 24 Stunden lang auf einem vorgegebenen Kurs. Das Boot mit den meisten Runden über die Gesamtzeit gewinnt.
Das 24-Stunden-Segeln findet nicht jedes Jahr statt, sondern je nachdem, ob sich Organisatoren finden.

24stunden

Der Reiz dieses Segel-Events liegt natürlich in den Nachtfahrten! Der Kurs auf dem Wasser wird ausgetonnt und beleuchtet. Die Schiffe und Crews erhalten Positionslampen und Walkie-Talkies. Wer gerade nicht segelt, sitzt am Lagerfeuer oder am Grill. Es wird gelacht, gefeiert und erzählt. Wer kann, schläft in seiner Freiwache auf der Luftmatratze oder im Auto.

 

Das nächste 24-Stunden-Segeln ist am 22. und 23. Juli 2017.