Unser Hausrevier ist südlich der BAB 52 zwischen Düsseldorf und Möchengladbach gelegen. Der Ursprung ist, wie in vielen Revieren in Nordrhein-Westfalen, der Kiesausbeutung im Tagebau zu verdanken. Wir segeln also auf’nem Baggersee, der zusammen mit dem kleineren Badesee und den Wegen und Flächen rundherum ein Naherholungsgebiet und unterliegt dem Landschaftschutz.

Es gibt unterschiedliche Angaben, was die Wasserfläche des großen Kaarster Sees angeht. Auch die von uns ermittelte Flächenangabe ist nur ein Näherungswert. Unter anderem auch, weil der Wasserstand im See im Zusammenhang mit den Pegelständen im Rheineinzugsgebiet jahreszeitlich um etwa einen Meter schwankt.

Auf dem Großen Kaarster See haben die Wassersportler ihr Revier. Neben dem Kaarster Segelclub sind hier auch die Surfer, Taucher und Angler angesiedelt. Den Seglern und Surfern steht ein eigenes Clubhaus mit Tagungs- und Schulungsräumen, Küche, Umkleidekabinen und sanitären Anlagen zur Verfügung.

Betreiber des Kaarster See ist die Kreiswerke Grevenbroich GmbH.

Auf dem Kaarster See sind Segelboote bis zu einer Länge von 5,20 Meter zugelassen.